automatisch befülltes Hintergrundbildautomatisch befülltes Hintergrundbild

Lebenswerte.

Innovation.

Wir bewegen

Pflege.

Über uns

Neue Wege für die Pflege.

Mit Pflegemotive bieten wir ein völlig neues Betreiberkonzept, um den dramatisch steigenden Bedarf an Pflegeplätzen in Deutschland nachhaltig mit hochwertiger Betreuung bedienen zu können. Wir gründen, entwickeln und vernetzen bundesweit Cluster aus je vier bis sieben Pflegebetrieben unter der Leitung erfahrener Führungspersönlichkeiten, die unsere Best Practices und Werte in ihren Clustern mit Leben füllen.

So schaffen wir ein skalierbares Netzwerk, das Qualitätsstandards flächendeckend sicherstellen kann, ohne die Fähigkeit zu verlieren, flexibel auf Gegebenheiten und Menschen vor Ort eingehen zu können. Dabei nehmen Gemeinschaft und Kooperation immer eine zentrale Rolle ein – bei allem was wir tun. Ob auf Ebene der einzelnen Einrichtungen, in den Clustern oder über unser gesamtes Netzwerk hinweg: Wir lösen die Herausforderungen der Pflege von morgen. Gemeinsam.

Unser Betreibermodell

Eine Versorgung für die steigende Zahl pflegebedürftiger Menschen schaffen, die ein würdiges, spannendes und schönes Leben ermöglicht.

Augen auf!

Der Bedarf an Pflegeplätzen steigt seit Jahren und wir wissen, dass sich dieser Trend in den kommenden zwei Jahrzehnten dramatisch verschärfen wird. Dabei gelingt es mit den heutigen Strukturen schon jetzt nicht mehr, ausnahmslos allen Pflegebedürftigen eine menschenwürdige Versorgung zu bieten. Wir dürfen die Augen vor dieser Aufgabe nicht verschließen – oder wir werden an ihrer Lösung scheitern!

Wir wollen mehr als Minimalziele.

Wenn wir heute von einer würdigen Versorgung sprechen meinen wir immer öfter das Einhalten von regulatorischen Mindeststandards bei der körperlichen Pflege. Hat dieser Mensch ausreichend Wasser bekommen? Hat er gegessen? Wurde er gelagert? Dass dies unsere Erfolgskriterien sind, sagt mehr darüber aus, wie überfordert unsere gegenwärtigen Strukturen sind, als über die Bedürfnisse pflegebedürftiger Menschen und was ihre Würde ausmacht.

Die Einhaltung der Vorgaben sollte selbstverständlich sein. Aber was dann? Wir wollen uns mit Mindeststandards nicht zufriedengeben! Wir glauben, wer über Erfolg in der Pflege redet, muss auch über Lebensfreude reden. Über Austausch mit anderen. Über die Neugier darauf, was der nächste Tag bringt. Wir glauben, es ist an der Zeit für große, mutige und schöne Ziele.

Betreibermodell

Wir brauchen neue Ideen und Konzepte.

Aktuell gibt es im Wesentlichen drei Betreibermodelle: Kleine, unabhängige Betreiber, kommunale und kirchliche Einrichtungen sowie Großbetreiber, die immer weitere Teile des Pflegebetriebs unter einigen wenigen Dachmarken konsolidieren. Keines dieser Betreibermodelle ist ausreichend skalierbar, um die Aufgaben zu lösen, vor denen wir stehen.

Ausbau oder Neugründungen kleiner, unabhängiger Betreiberunternehmen sind aufwendig und mit hohem Risiko behaftet. Jeder neue Betreiber muss die immer gleichen Probleme immer wieder von Neuem lösen. Örtlich gefundene Lösungen lassen sich oft nicht auf andere Einrichtungen übertragen – beispielsweise aufgrund unterschiedlicher räumlicher Gegebenheiten oder abweichender gesetzlicher Regularien an den Standorten. Kleine Unternehmen haben zudem nicht die Ressourcen, um spezialisierte Abteilungen zu betreiben (z. B. für die Verwaltung oder das Marketing).

Insgesamt sind diese Einrichtungen häufig an ihre lokale Perspektive gebunden und verwenden den Großteil ihrer Kapazitäten auf die Bewältigung von Problemen des alltäglichen operativen Betriebs. Für eine erfolgreiche Entwicklung und Implementierung flächendeckender Lösungen und Strukturen fehlen die Voraussetzungen.

Die Skalierbarkeit großer Betreiberunternehmen stößt schnell an ihre Grenzen. Administration und Management rücken in solchen Strukturen zwangsläufig immer weiter weg vom Geschehen in den einzelnen Einrichtungen. Der Pflegebetrieb wird anonym und verliert den Kontakt zu denen, für die er eigentlich gedacht ist.

All dies zeigt, dass wir dringend neue Ideen und Ansätze brauchen, wenn wir den Herausforderungen der Pflege erfolgreich begegnen wollen.

Pflegebedürftige werden zu Kunden, Problemlösungen zu Kostenpunkten. Kurzfristige Rentabilitätserwägungen verhindern oft langfristige Investitionen. Einheitliche Standards lassen sich formulieren, passen aber oft nicht zu den Gegebenheiten vor Ort.

Kommunale und kirchliche Einrichtungen leisten einen wichtigen Beitrag zur Pflegekapazität in Deutschland, gehen aber oft mit einem hohen Verwaltungsaufwand einher und sind zumindest teilweise abhängig von ehrenamtlicher Arbeit. Sie sind immer eingebettet in komplexe Strukturen, die neben der Pflege noch eine Vielzahl anderer Aufgaben erfüllen. Dies führt zu langen Entscheidungswegen und oft auch zu vergleichsweise hoher Veränderungsresistenz. Kurz: Diese Einrichtungen bieten oft eine hervorragende und wichtige Antwort auf einen lokalen Pflegebedarf, sind aber nicht auf Skalierbarkeit ausgelegt.

Wir haben unsere Ziele stets vor Augen:

Die ständige Verbesserung der Versorgung und eine höhere Attraktivität der Pflegebranche für Mitarbeiter.

Betreibermodell

Nutzen- statt Gewinnmaximierung

Pflegemotive steht auch dafür, Pflege wirtschaftlich und unternehmerisch zu denken. Ein Betreibermodell, dass defizitär arbeitet, ist nicht nachhaltig und wird scheitern. Wirtschaftlichkeit bedeutet für uns aber mehr als die Maximierung des mit einem investierten Betrag erzielten Geldgewinns. Statt Gewinnmaximierung geht es uns immer um Nutzenmaximierung.

Als Gruppe ist es uns beispielsweise möglich, bei der Ausstattung unserer Einrichtungen Skaleneffekte im Einkauf zu erzielen. Solche Einsparpotentiale reinvestieren wir. Dabei haben wir stets unsere Ziele vor Augen: die beständige Verbesserung der Versorgung und eine höhere Attraktivität der Pflegbranche für Mitarbeiter. So verfügen beispielsweise all unsere Einrichtungen über Vollküchen für eine hochwertige Essensversorgung.

Unseren Mitarbeitern bieten wir eine attraktive Entlohnung und mehr; beispielsweise unser aktuelles Programm, mit dem wir flächendeckend Elektrotankstellen für unsere Mitarbeiter einführen. Die Basis für die Umsetzung dieser und anderer Ideen ist aber, dass wir erfolgreich wirtschaften. Wirtschaftlichkeit darf dabei nur kein Selbstzweck sein, sondern muss immer im Dienste des Menschen stehen.

Betreibermodell

Die Lösung:

Ein Netzwerk aus kooperierenden Clustern.

Und wir schlagen es nicht nur vor.

Wir bauen es auf.

Wir brauchen eine großflächige Lösung, aber traditionell geführte Großbetreiber mit zentralisierter Top-Down-Struktur sind zu unflexibel, um eine persönliche Versorgung zu bieten, die nah am Menschen bleibt und gezielt auf die Bedingungen vor Ort eingeht. Als Alternative schlagen wir ein bundesweites, dezentrales Netzwerk aus Pflegeclustern vor, die sich an einem gemeinsamen Set an Werten, Zielen, Qualitätsstandards und Best Practices orientieren, aber in der konkreten Umsetzung weitestgehend frei und unternehmerisch handeln können.

Und wir schlagen dieses Netzwerk nicht nur vor. Wir bauen es auf.

In Anlehnung an die Start-up-Szene fungiert Pflegemotive hierfür als Gründungszentrum für Pflegecluster aus je vier bis sieben Einrichtungen. Dafür stellen wir motivierte, unternehmerisch denkende Menschen mit viel Erfahrung in der Pflege als Geschäftsführer für Cluster ein und geben Ihnen die volle Unterstützung bei Gründung und Betrieb der Cluster.

Risikominimierung für Gründer und Einrichtungen

Wir sind für unsere Cluster und Einrichtungen da! Wir unterstützen beim Überwinden bürokratischer Hindernisse, stellen Kapital und bieten Know-how aus mehr als 15 Jahren Erfahrung in der Pflege. Insgesamt haben wir bereits mehr als 40 Einrichtungseröffnungen erfolgreich begleitet.

Lindhorst Gruppe

Die Lindhorst Gruppe ist eine familiengeführte Unternehmensgruppe, die seit über 15 Jahren auf dem Pflegemarkt aktiv ist. Die Idee zur Gründung von Pflegemotive wurde in der Lindhorst Gruppe entwickelt, um eine neue, innovative Antwort auf die künftigen Herausforderungen in der Pflege bieten zu können. Die Lindhorst Gruppe war damit unser initialer Ideengeber sowie die Quelle für das nötige Know-how, um die Idee in eine praktisch anwendbare Lösung zu verwandeln. Darüber hinaus gehen auch viele unserer Werte wie Gemeinschaftlichkeit, familiärer Zusammenhalt und Kooperation auf die Lindhorst Gruppe zurück. Außerdem verdanken wir der Gruppe unsere solide finanzielle Ausstattung, die es uns erlaubt, unsere langfristigen strategischen Ziele über kurzfristige KPIs und Quartalsergebnisse zu stellen.

Einheitliche Standards, die wirklich funktionieren

Unsere Qualitätsstandards und Best Practices sind von Beginn an für die bundesweite Implementierung und Anpassung an lokale Besonderheiten ausgelegt.

Cureus

Pflegemotive und Cureus bilden zusammen eine unschlagbare Partnerschaft! Wie Pflegemotive auch geht die Cureus GmbH auf eine Idee der Lindhorst Gruppe zurück und soll einen entscheidenden Beitrag zur Pflege der Zukunft leisten. Dafür entwickelt die Cureus GmbH einen neuen Typ Pflegeimmobilien, der bis ins kleinste Detail auf eine möglichst optimale Unterstützung der Pflegeprozesse ausgelegt ist und in ganz Deutschland umgesetzt werden kann. Dabei inspirieren sich Pflegemotive und Cureus immer wieder gegenseitig. Die Cureus GmbH greift bei der Weiterentwicklung ihres Standards immer wieder Feedback aus unserer praktischen Erfahrung auf. Dies ermöglicht es uns, neue Einrichtungen mit der Pflegeimmobilie von Cureus zu gründen, die noch ein bisschen besser geeignet sind, unsere Best Practices zu unterstützen. Plant die Cureus GmbH die Hardware, entwickeln wir bei Pflegemotive die Software und führen diese aus. Beide Unternehmen stehen dabei in ständigem Austausch und stellen sicher, dass sich alle Lösungen optimal ergänzen.

Orientierungsangebot statt rigides Micromanagement

Wir formulieren eine Vision für menschliche Pflege und geben Qualitätsstandards vor, lassen unseren Clustern aber viel Freiraum in der Frage, wie sie unsere gemeinsamen Ziele erreichen. So bleiben die Strukturen von Pflegemotive schlank und beweglich – und die Cluster haben die nötige Flexibilität, um neue innovative Antworten auf alltägliche Herausforderungen zu finden.

Am Ende soll dies bei denen ankommen, für die wir all dies tun:

Menschen, die in unseren Einrichtungen leben.

Betreibermodell

Familiäres Miteinander statt Corporate Culture

Ab einer gewissen Größe und Komplexität wird jedes Unternehmen anonym, die Beziehung zwischen den Menschen abstrakt. Wir haben uns für eine Clustergröße aus vier bis sieben Einrichtungen entschieden, weil uns zwischenmenschliche Wärme wichtig ist.

Wir wollen, dass unsere Geschäftsführer die individuellen Probleme in ihren Einrichtungen noch verstehen können, dass sie ihre Mitarbeiter persönlich kennen und dass sie für diese da sind.

Das Ziel ist ein familiäres Miteinander – auch weil dies am Ende bei denen ankommt, für die wir all dies tun: den Menschen, die in unseren Einrichtungen leben.

Kooperation auf allen Ebenen

Kooperation und Gemeinschaftlichkeit gehören zu unseren zentralen Werten und finden auf und zwischen allen Ebenen statt – zwischen den Mitarbeitern in den Einrichtungen ebenso wie zwischen den Einrichtungen selbst oder den Pflegeclustern.

So werden Synergien freigesetzt, die andere Betreibermodelle nicht bieten: wird z. B. in einem Cluster das Personal eng, kann ein anderer Cluster aushelfen, bis der Engpass überwunden wird. Pflegemotive dient dabei als zentraler Ansprechpartner und übernimmt bei Bedarf die Koordination von Cluster-übergreifender Kooperation.

Innovation und kontinuierliche Weiterentwicklung

Wir sehen jeden einzelnen Cluster als Innovationsmaschine und Quelle für frische Ideen. Pflegemotive greift gute Ideen und neue Ansätze aus den Clustern auf und verteilt diese im gesamten Netzwerk. So stellen wir sicher, dass sich unsere Cluster überall beständig weiter verbessern.

Betreibermodell

Ihr Ansprechpartner

Michael Burmester

Geschäftsführung

Unsere Betriebe

Pflegecluster aus je vier bis sieben Einrichtungen.

Alfter

Libento Seniorenresidenzen

Bad Laasphe

Curavie Seniorenresidenzen

Delbrück

Curavie Seniorenresidenzen

Hannover-Ricklingen

Lavendio Seniorenresidenzen

Minden

Curavie Seniorenresidenzen

Swisttal-Heimerzheim

Libento Seniorenresidenzen

Wuppertal

Libento Seniorenresidenzen

Karriere bei uns

Pioniere gesucht!

Revolutionieren Sie mit uns die Pflege.

Vor uns liegt eine gewaltige Aufgabe. Daher suchen wir immer nach neuen Mitarbeitern, Pflegekräften und Geschäftsführern für neue Pflegecluster. Sie wollen etwas in der Pflege bewegen und stehen hinter unserem Ziel, eine Versorgung sicherzustellen, die trotz der Pflegebedürftigkeit ein erfülltes Leben ermöglichen kann? Schreiben Sie uns und machen Sie mit!

Gemeinsam wollen wir Pflege neu denken und die ausgetretenen Wege der Branche verlassen. Unser Ziel ist es, das Betreibermodell der Zukunft zu entwickeln, in dem wir das Beste aus einer professionellen mit dem Besten aus einer familiären Welt verbinden.

 

Als Qualitätsmanager* sind Sie für den Auf- und Ausbau unseres Qualitätsmanagements unserer vier bis sieben geplanten Seniorenresidenzen im Raum Niedersachsen zuständig und können Räumlichkeiten in den Seniorenresidenzen und der zentralen Verwaltung in Winsen (Aller) nutzen.

Ihre Aufgaben

  • Die Basis unseres Qualitätsmanagementsystems ist vorhanden - Sie sind dabei für die ganzheitliche Planung, den Aufbau als auch für die Leitung des Qualitätsmanagements für unsere bis zu sieben Residenzen in der Region verantwortlich.
  • Für die Kernbereiche Pflege, Betreuung, Hauswirtschaft sowie Verwaltung entwickeln, verifizieren und implementieren belastbare Prozesse und validieren die Qualitätsstandards in der betrieblichen Praxis.
  • Sie haben aktuelle gesetzliche Veränderungen stets im Blick und sorgen für deren Einbettung und Umsetzung in unserem Qualitätsmanagementsystem.
  • Darüber hinaus organisieren und moderieren Sie regelmäßig Qualitätszirkel, Tagungen sowie interne Audits und bereiten unsere Residenzen auf Prüfsituationen vor.

Ihr Profil

  • Ob Sie ein Studium oder eine Berufsausbildung im Gesundheitswesen erfolgreich abgeschlossen haben ist weniger relevant. Für uns zählen Ihre Leidenschaft und Berufserfahrung!
  • So können Sie auf mehrere erfolgreiche Jahre im Qualitätsmanagement des Gesundheitswesens zurückblicken; idealerweise im Bereich der Seniorenpflege.
  • Ihr Fachwissen halten Sie stets auf den neuesten Stand – Sie sind sowohl mit den Anforderungen der Aufsichtsbehörden, als auch mit den einschlägigen Gesetzen, Verordnungen und Normen bestens vertraut.
  • Als Kommunikationsprofi pflegen Sie einen souveränen Umgang zu Heimaufsichten, MD, Gesundheits- und Gewerbeaufsichtsämtern.
  • Sie bringen eine Reisebereitschaft innerhalb Niedersachsens mit.

Ihre Perspektiven

  • Spannende Herausforderung: Sie sind von Anfang an dabei und gestalten den Aufbau eines neuen Trägerkonzeptes in der voll- und teilstationären Seniorenpflege aktiv mit.
  • Sicherheit: Einen unbefristeter Arbeitsvertrag.
  • Firmenwagen: Auch zur privaten Nutzung.
  • Work-Life-Balance: 28 Urlaubstage sowie Vertrauensarbeitszeit.
  • Know-How: Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten.
  • Mitarbeiterrabatte: Einkaufsvorteile für viele bekannte Marken über Corporate Benefits.
  • Gesundheit: Betriebliche Gesundheitstage sowie gemeinsame Teilnahme an sportlichen Veranstaltungen in der Region.
  • Zusatzleistungen: Günstige Vorsorgemodelle im Rahmen des Gruppentarifs zur Altersvorsorge und Berufsunfähigkeit sowie Zuschüsse zu Kindergartengebühren.

Ihre Bewerbung

Worauf warten Sie? Gestalten Sie Ihre berufliche Zukunft mit uns und bewerben Sie sich unter Angabe Ihrer Verfügbarkeit und Gehaltsvorstellung über das Kontaktformular oder per E-Mail!

In dieser Position gestalten Sie die zentralen Prozesse im Bereich des Facility Managements für unsere bestehenden als auch geplanten Seniorenresidenzen im Raum Nord- und Westdeutschland aktiv mit und sind für die fachliche Führung unserer regionalen Haustechniker verantwortlich.

Ihre Aufgaben

  • Haustechnik: Dazu gehören die Erstellung von jährlichen Wartungs- und Prüfplänen, die Erstbeauftragung von SV- und SK-Prüfungen, die Durchführung interner Kontrollen und die Pflege der Energiematrix.
  • Pre-Opening: Sie unterstützen bei der Erstellung von Brandschutzordnungen sowie Gebäudesteckbriefen, nehmen an Mängelbegehungen teil und organisieren die Ver- und Entsorgung für unsere neuen Residenzen (bspw. Abfall, Energie und Medien).
  • Qualitätsmanagement: Gesetzliche Änderungen haben Sie stets im Blick und sorgen dafür, dass diese eingehalten und umgesetzt werden. Darüber hinaus wirken Sie aktiv bei der Weiterentwicklung zentraler Strukturen und Prozesse mit und achten auf deren Struktur-, Prozess- sowie Ergebnisqualität.
  • Mitarbeiterführung: Neben der fachlichen Führung der bis zu sechs regionalen Haustechniker sind Sie für deren Einarbeitung sowie Weiterbildung verantwortlich. Hierfür führen Sie regelmäßig Schulungen sowie Tagungen durch.

Ihr Profil

  • Ob Sie ein Studium oder eine Berufsausbildung im technischen oder handwerklichen Bereich erfolgreich abgeschlossen haben, ist weniger relevant. Für uns zählen Ihre Leidenschaft und Berufserfahrung!
  • So kennen Sie sich in den zuvor genannten Aufgabenbereichen hervorragend aus; idealerweise im Bereich von Gesundheits- oder Pflegeimmobilien.
  • Darüber hinaus können Sie sich blitzschnell auf neue Situationen einstellen, denken in Lösungen und zeichnen sich durch eine sorgfältige und zuverlässige Arbeitsweise aus.
  • Idealerweise konnten Sie schon erste Führungserfahrung sammeln.
  • Eine Reisebereitschaft an bis zu drei Tagen wöchentlich sowie den Führerschein der Klasse B setzen wir voraus.

Ihre Perspektiven

  • Sicherheit: Ein unbefristeter Arbeitsvertrag in einer zukunftssicheren Branche.
  • Firmenwagen: Auch zur privaten Nutzung.
  • Work-Life-Balance: 28 Urlaubstage sowie Vertrauensarbeitszeit.
  • Wohlfühlfaktor: Umfangreiche Verpflegung während der Arbeitszeit und regelmäßige Mitarbeiterevents.
  • Know-How: Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten.
  • Mitarbeiterrabatte: Einkaufsvorteile für viele bekannte Marken über Corporate Benefits.
  • Gesundheit: Vergünstigungen im Fitnessstudio, betriebliche Gesundheitstage sowie gemeinsame Teilnahme an sportlichen Veranstaltungen in der Region.
  • Zusatzleistungen: Günstige Vorsorgemodelle im Rahmen des Gruppentarifs zur Altersvorsorge und Berufsunfähigkeit sowie Zuschüsse zu Kinderbetreuungskosten.

Ihre Bewerbung

Worauf warten Sie? Gestalten Sie Ihre berufliche Zukunft mit uns und bewerben Sie sich unter Angabe Ihrer Verfügbarkeit und Gehaltsvorstellung über das Kontaktformular oder per E-Mail!

Karriere

Ihr Ansprechpartner

Jeanice Tierney

Assistenz der Geschäftsführung

*DER MENSCH ZÄHLT, NICHT DAS GESCHLECHT. Wir setzen auf Vielfalt, lehnen Diskriminierung ab und denken nicht in Kategorien wie Geschlecht, ethnische Herkunft, Religion, Behinderung, Alter oder sexuelle Identität.

Kontaktformular

Schicken Sie uns Ihre Anfrage direkt über unsere Webseite.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

 

Felder mit einem Stern (*) sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Hinweise zur Datenverarbeitung erhalten die in der Datenschutzerklärung.